Die erste Trekkingtour für Anfänger. Das muss du beachten!

Wie finde ich als Anfänger meine erste Trekkingtour bzw. Fernwanderung? Das musst du beachten!

by Stefan

Du hast dich von der Faszination des Weitwanderns anstecken lassen und möchtest nun auch deine erste Wanderung wagen? Du bist dir aber noch unsicher, wie du deine erste, perfekte Trekkingtour findest? Eine, die dich nicht überfordert, dir aber dennoch Spaß macht?!?

Dann schauen wir doch mal, auf was du – aus unserer Sicht – achten solltest:

Beginne klein/kurz!

Klar! Ein 300km Trail durch die Wildnis Alaskas hat seinen Reiz! Wir würden dir aber dennoch empfehlen, bei deinem ersten Trail ein Trekking zu wählen, das maximal 150 Kilometer lang ist. Eine solche Tour schaffst du (natürlich abhängig von deiner Fitness und der Schwierigkeit des Weges) in ca. einer Woche. Das ist ein überschaubarer Zeitrahmen und bedarf weniger Erfahrung und Vorbereitungszeit als eine deutlich längere Fernwanderung! 

Wenn du dann die ersten Erfahrungen gesammelt hast, bist du bereit für längere Trekkings und kannst diese auch beruhigt angehen.

Plane ausreichend Zeit ein!

Nichts ist schlimmer, als durch den Trail hetzen zu müssen, weil du den Zeitbedarf zu knapp geplant hast. 

Ich kann mich noch gut an meinen ersten Trail erinnern. Wir haben die geplanten 25km pro Tag anfangs nicht geschafft. Wir sind zu spät aufgestanden, haben zu viele Pausen gemacht und einfach die Tage ein wenig verbummelt. Als es uns dann klar wurde, dass das so nicht weiter gehen kann, mussten wir die Zeit wieder reingehen, was doppelt schade war. Wir hatten dann oftmals nicht mehr die Gelegenheit, die Landschaft zu genießen und mussten da weitergehen, wo wir gerne stehen geblieben wären.

Mach nicht den gleichen Fehler und plane Pausentage oder zumindest ausreichend Puffer ein. So hast du Zeit, wenn du sie brauchst.

Stürze dich nicht gleich in die Wildnis!

Auch wenn der Gedanken verlockend ist, sich allein durch die Wildnis zu kämpfen! Mach das nicht gleich bei der ersten Tour! Warte damit, bis du einige Trekkingtouren auf dem Buckel hast und erste Erfahrungen sammeln konntest. Für den Anfang können wir zwei verschiedene Arten von Fernwanderungen empfehlen:

  • Mach ein Tour, bei der du regelmäßig in Dörfer oder kleine Städte kommst. So kannst du sicher sein, dass du bei Problemen Unterstützung erhältst. Das gibt insbesondere bei den ersten Trekkings eine gewisse Sicherheit und Rückhalt und es ist nicht ganz so schlimm, wenn etwas kaputt geht, man etwas vergessen oder falsch geplant hat. 
  • Alternativ dazu wäre eine Wanderung, die zwar fernab der Zivilisation ist, die aber von “vielen” Menschen gegangen wird. So hast du im Fall der Fälle zumindest die hohe Wahrscheinlichkeit, von anderen Menschen Hilfe zu erhalten. Ein Beispiel wäre hier z.B. eine Teilstrecke des Kungsleden in Schweden oder einige andere Trails in Schottland oder Skandinavien.

Meide trockene Gebiete!

Wenn es am Trail zu wenig Wasser gibt, verkompliziert das die ganze Wanderung deutlich. Man muss nicht nur große Mengen an Trinkasser filtern und tragen, sondern auch im Voraus planen, wo man als nächstes seine Wasservorräte auffüllen kann. Daher wäre unser Rat, dass du dir für die erste Trekkingtour eine Wanderung aussuchst, bei der dies kein Problem darstellt. Auch hier wäre Schottland und die größten Teile von Skandinavien ein guter Tipp!

Tourvorschläge für eine erste Trekkingtour oder Fernwanderung wären:

Eine Teilstrecke des Kungsleden in Schweden. Evtl. sogar der jährliche Fjällräven Classic? Der West Highland Way oder Tjustleden? Natürlich kannst du dir mit unserer Trailsuche ganz leicht deinen nächsten Trekkingtrail oder deine nächste Fernwanderung finden.

You may also like

Leave a Comment

Bei MyTrails findest du die weltweit schönsten und bekanntesten Trekkingrouten, inklusive aller Informationen, die du für die Planung deines nächsten Abenteuers brauchst!

Copyright @2022 All Right Reserved – MyTrails GmbH

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner